INFORMATION


24H Notfall
0171 626 1111

In strafrechtlichen Notfällen
Verhaftung oder Hausdurchsuchung erreichen Sie einen unserer Anwälte täglich rund um die Uhr, auch am Wochenende.

Heindl & Lang Rechtsanwälte
Promenadeplatz 11
80333 München
Kostenlose Parkplätze

Unsere Fachgebiete

Die Kanzlei Heindl & Lang ist spezialisiert auf das Gebiet des Strafrechts.

Hierzu zählen insbesondere die Unterbereiche Allgemeines Strafrecht, Kapitalstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Jugendstrafrecht sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr darüber, wo und wie wir in Strafrechtsangelegenheiten für Ihr gutes Recht kämpfen.

Interessante Beiträge

Lesen Sie interessante Beiträge über unsere Kanzlei und Pressebeiträge.

Die letzten Tage der Toten vom Feringasee

Die letzten Tage der Toten vom Feringasee - Aktuelles & Presse von Steinberger & Heindl
News, Presse
Er soll seine langjährige Freundin Beatrice F. (35), die auf mehreren Dating-Portalen aktiv war, erdrosselt und anschließend am Feringasee verbrannt haben. Am 14. September erließ das Amtsgericht Haftbefehl wegen dringenden Mordverdachts. V.s Anwalt Tom Heindl (41) zu BILD: „Man sollte meinen Mandanten nicht schon vor Abschluss der Ermittlungen verurteilen.“ Quelle: http://www.bild.de/regional/muenchen/mord/letzten-tage-der-toten-feringasee-53303124.bild.html

Mord im Gärtnerplatzviertel – Prozessauftakt

Mord im Gärtnerplatzviertel – Prozessauftakt - Aktuelles & Presse von Steinberger & Heindl
Presse
München – Vor gut einem Jahr wurde Rentnerin Inge W. im Gärtnerplatzviertel Opfer eines Aufsehen erregenden Raubmordes. Seit Freitag steht ihr Nachbar vor Gericht. Ihrem Mörder hatte Inge Wittersheim vertraut. Ahnungslos hatte die 69-jährige Witwe jenen Mann in ihre Wohnung in der Corneliusstraße eingelassen, der ihr schon die Möbel repariert hatte. Doch den Ermittlungen zufolge hatte es Roman H. (37)…

RA Heindl zu Ermittlungen gegen Beckenbauer

Logo Heindl & Lang | Strafrecht München & Strafverteidiger München
News, Presse
München – Franz Beckenbauer droht 13 Jahre nach der WM 2006 Ärger mit der Schweizer Justiz. In Deutschland müsste sich die Fußball-Legende dagegen keine Sorgen machen.   München – Franz Beckenbauer droht 13 Jahre nach der WM 2006 Ärger mit der Schweizer Justiz. In Deutschland müsste sich die Fußball-Legende dagegen keine Sorgen machen. Betrugsverdacht, Veruntreuung, Geldwäsche und „ungetreue Geschäftsbesorgung“ –…