INFORMATION


24H Notfall
0171 626 1111

In strafrechtlichen Notfällen
Verhaftung oder Hausdurchsuchung erreichen Sie einen unserer Anwälte täglich rund um die Uhr, auch am Wochenende.

Heindl & Lang Rechtsanwälte
Promenadeplatz 11
80333 München
Kostenlose Parkplätze

Unsere Fachgebiete

Die Kanzlei Heindl & Lang ist spezialisiert auf das Gebiet des Strafrechts.

Hierzu zählen insbesondere die Unterbereiche Allgemeines Strafrecht, Kapitalstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Jugendstrafrecht sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr darüber, wo und wie wir in Strafrechtsangelegenheiten für Ihr gutes Recht kämpfen.

Interessante Beiträge

Lesen Sie interessante Beiträge über unsere Kanzlei und Pressebeiträge.

Münchener Gräfin in U-Haft

Münchener Gräfin in U-Haft - Aktuelles & Presse von Steinberger & Heindl
Presse
München – Hanna von K. (23, Name geändert) steht eigentlich auf der Sonnenseite des Lebens. Sie studiert, geht gerne auf Partys UND hat einen Adelstitel. Doch die hübsche Gräfin plagen derzeit handfeste Sorgen: Sie sitzt in U-Haft ! Seit Juni befindet sich die Gräfin in der Frauenabteilung in Stadelheim. Vorwurf der Staatsanwaltschaft: gemeinschaftlich unerlaubt mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge…

Brunner-Anstifter kommt mit Bewährung davon

Brunner-Anstifter kommt mit Bewährung davon - Aktuelles & Presse von Steinberger & Heindl
News, Presse
München – Sein Vorstrafenregister ist lang, er trägt auch eine Mitschuld am Tod von Dominik Brunner. Nun stand Christoph T. wieder vor Gericht – und erhielt erneut eine Bewährungsstrafe. Seine Vorgeschichte ist finster: Indirekt trägt Christoph T. (23) eine Mitschuld am Tod von Dominik Brunner. Er hatte am 12. September 2009 seine Kumpanen Markus S. und Sebastian L. (siehe Text…

Raserprozess nach Tod von Max

Raserprozess | Tom Heindl Strafverteidiger München
News, Presse
Verteidiger enthüllt bittere Wahrheit Eine Verfolgungsjagd eines BMW-Fahrers unter Drogen mit der Polizei endete mit dem Tod eines 14-Jährigen. Nun muss sich der Raser vor Gericht verantworten. Hätte man den tödlichen Unfall verhindern können? Das fragte sich nicht nur eine Zeugin zum Prozessauftakt am Landgericht, sondern auch am Montag wieder ein junger Polizist. Er hatte den Raser Victor B. (35)…